Beschwerden in den Wechseljahren durch Progesteronmangel

0

Bei den weiblichen Sexualhormonen steht meist das Östrogen im Vordergrund. Ebenso wichtig ist jedoch das Progesteron, auch als Gelbkörperhormon bezeichnet. Es wird bei gebärfähigen Frauen nach dem Eisprung im Gelbkörper gebildet, der sich aus den Resten der Eihülle entwickelt. Das Hormon sorgt dafür, dass sich die Gebärmutterschleimhaut auf die folgende Schwangerschaft vorbereitet. Wird die Frau nicht schwanger, fällt der Progesteronspiegel wieder ab und schließlich setzt die Menstruation ein. Bleibt der Eisprung aus, fehlt Progesteron Mit [weiterlesen]

Schlafstörungen: dem Alltagsstress entkommen und innere Ruhe finden

1

Schlafstörungen – Im modernen Alltag, der von Hektik und vollen Terminkalendern geprägt ist, geraten immer mehr Menschen unter Leistungsdruck und Stress. Die Ursachen können dabei sehr vielfältig sein – vom Ärger in der Familie oder am Arbeitsplatz bis hin zu Anpassungsproblemen an ein neues berufliches Umfeld. Ist ein Mensch dann von Natur aus auch noch perfektionistisch veranlagt, fühlt er sich durch seine gewissenhafte Arbeitsweise und die hohen Anforderungen an sich selbst noch zusätzlich gestresst. Durch [weiterlesen]

Biofaktoren: Vitamin- und Mineralstoffmangel ist vor allem bei Älteren verbreitet

0

Biofaktoren – Medikamente unterstützen nicht in jedem Fall die Gesundheit, der Körper kann durch sie auch Probleme mit der Versorgung an lebenswichtigen Nährstoffen bekommen. Entsteht ein solcher Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen, so können dadurch wiederum Erkrankungen zum Beispiel des Herz-Kreislauf-Systems und die “Zuckerkrankheit” Diabetes gefördert werden – ein Teufelskreis kann nach Ansicht der Gesellschaft für Biofaktoren (GfB) die Folge sein.

Wie sich eine Abhängigkeit von Nasenspray vermeiden lässt

0

Nasenspray – Ob die Nase nun verstopft ist oder permanent trieft – Schnupfen kann eine überaus unangenehme Sache sein. Denn dabei schwillt die Nasenschleimhaut an und produziert ein Sekret, das die Krankheitserreger aus der Nase ausschwemmen soll – und das den ganzen Tag lang. So kommt es, dass Schnupfengeplagte sich meist nichts sehnlicher wünschen, als endlich wieder befreit durchatmen zu können. Ist die Nase allerdings immer wieder oder sogar dauerhaft verstopft, kann dies auch auf [weiterlesen]

Antistress-Tipps für Körper und Seele

0

Stress erzeugt nicht nur schlechte Laune, er kann auch richtig krank machen. Das belegen zahlreiche Untersuchungen, die die Folgen von Dauerhektik analysieren. Wie sehr Stress schadet, zeigt etwa eine aktuelle Studie des Münchner Helmholtz Zentrums. Dabei stellte sich heraus, dass eine große Stressbelastung im Job die Wahrscheinlichkeit für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung verdoppelt. Auch andere Ursachen für Stress wirken sich negativ auf das körperliche Befinden aus. Sogar das Risiko für Diabetes Typ 2 kann stressbedingt ansteigen, wie [weiterlesen]

Experteninterview zum Thema „Bluthochdruck“

1

Interview mit Dr. med. Rainer Matejka, Facharzt für Allgemeinmedizin / Naturheilverfahren, Experte für biologische Medizin (Univ. Mailand) und medizinischer Leiter der Matejka Tagesklinik in Kassel 1. Unterschätzen Ihrer Erfahrung nach viele Patienten mit Bluthochdruck (Hypertonie) ihr persönliches Risiko für Folgeschäden? Dr. med. Rainer Matejka: Sicherlich. Ein großes Risiko besteht in der Tatsache, dass man Bluthochdruck oft nicht spürt und Abweichungen meist zufällig entdeckt werden. 2. Welche Erfolge sind durch Sport und Bewegung in der Behandlung [weiterlesen]

Bluthochdruck – die schleichende Gefahr

1

Wie sich die häufigste chronische Erkrankung der Deutschen vermeiden, erkennen und behandeln lässt! Viele deutsche Herzen müssen ständig gegen einen zu hohen Druck in den Blutgefäßen anpumpen: Laut dem Robert-Koch-Institut ist bereits jeder zweite Erwachsene von Bluthochdruck betroffen. Dazu zählen immer mehr Menschen im mittleren Lebensalter. Eine Hypertonie, so der medizinische Fachausdruck des Leidens, tut weder weh noch sieht man es. Warum man die Erkrankung dennoch unbedingt ernst nehmen sollte, erklärt der erfahrene Allgemeinmediziner Dr. [weiterlesen]

Die häufigsten Ursachen für Schwindel

0

Tipps für Schwindelpatienten: Die häufigsten Ursachen für Schwindel Der Gleichgewichtssinn des Menschen erhält oft nur wenig Beachtung, denn gerade Erwachsene nehmen alltägliche Dinge wie die Fortbewegung im aufrechten Gang, Fahrradfahren oder Balancieren für ganz selbstverständlich. Dabei ist für diese Vorgänge ein komplexes Zusammenspiel von Gelenken, Muskeln, Augen und Ohren zuständig. In den Ohren befinden sich die Gleichgewichtsorgane des Menschen, die Nervenreize an unser Gehirn weiterleiten. Gibt es in diesem Bereich Probleme, kann es zu unangenehmen [weiterlesen]

Schneller Puls gefährdet die Herzgesundheit

0

Risikopatienten sollten beim Check-up auch die Herzfrequenz überprüfen lassen Ein hoher Blutdruck kann den Herzmuskel schädigen – das ist den meisten bekannt. Die wenigsten wissen jedoch, dass auch ein erhöhter Ruhepuls das Herz in Gefahr bringen kann. Um Herz-Kreislauf-Beschwerden vorzubeugen, wird von Experten empfohlen, auf die Pulsgesundheit zu achten und beim regelmäßigen Check-up auch die Herzfrequenz überprüfen zu lassen. Wie die Ergebnisse einer dänischen Studie zeigen, kann ein Puls von 70 Schlägen pro Minute und [weiterlesen]

So bleiben die Beine im Job topfit

0

Ob Arzthelferinnen, Büroangestellte, Friseure, Kellner, Krankenschwestern oder auch Verkäufer – Arbeitnehmer in diesen Berufen wissen nur allzu gut, wie sich ihre Beine nach einem langen Arbeitstag anfühlen können. Problematisch ist vor allem stundenlanges Stehen und Sitzen am Schreibtisch oder am Verkaufstresen. Es erschwert den Venen, verbrauchtes, sauerstoffarmes Blut zum Herzen zu bringen. Diese Aufgabe muss das venöse System ja bekanntlich gegen die Schwerkraft leisten. Immer in Bewegung sein Für Venen und Beine ist es besser, [weiterlesen]

1 2 3 9